Jennifer Lennarz

Mit 10 Jahren sollte sie das erste Mal mit einem Kopfsprung ins Schwimmbecken springen und eine Bahn schwimmen – herausgekommen ist ein Salto und ein Beinahe-Ertrinken. Genauso überraschend und abwechslungsreich ging ihr Leben weiter, bis sie verstanden hat, dass sie meist selbst an diesen verrückten Dingen um sie herum anteilig war. Sich ganz darauf einlassend erlebte sie eine wunderbare Zeit – denn nun wusste sie, dass sie niemals perfekt sein wird, jedoch alles versuchen kann, und wenn es nur ein kleiner Schritt in eine neue Richtung ist. So ist sie schließlich auch zum Schreiben gekommen. Mit ihrem ersten Debüt arbeitete sie ihre recht anstrengende Jugendzeit auf.

Übrigens: Schwimmen kann sie inzwischen, wenn auch nicht perfekt. Aber es reicht ihr so.